Rezept: Nougatkugeln

Allein die Vorstellung an feinstes Halelnussnougat bewirkt, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. In unseren Nougatkugeln ist sowohl Nougat im Teig als auch in der Füllung für einen vollen Nougatgenuss

Nougatkugeln mit bestem Haselnussnougat und rotem langem Pfeffer

Neben unserem Haselnussnougat in der Hauptrolle, haben sich noch ein paar Gewürze in das Rezept geschlichen. Vanille, Zimt, Kardamom und etwas roter langer Pfeffer geben diesen Nougatkugeln eine feine Würze, ohne dabei den Geschmack des Nougats zu überlagern. Süßlich, haselnussig, schokoladig und schön würzig, so müssen sie sein!

Tipp:

Wer es etwas schokoladiger mag, kann die Nougatkugeln auch vollständig mit Kuvertüre bedecken.

Wenn es pikanter sein darf, kann auch gerne noch etwas mehr roter langer Pfeffer verwendet werden.


Zutaten:

Nougatkugeln mit feinstem Haselnussnougat

So wird’s gemacht:

Zunächst 70 g Butter/Margarine (Zimmertemperatur) mit dem Handrührgerät cremig schlagen.

100 g dunkles Nougat im Wasserbad leicht erhitzen, sodass es sich gut verrühren lässt. Das erwärmte Nougat mit ¼ TL gemahlener Vanille zur Butter/Margarine geben und gut verrühren.

125 g Weizenmehl Typ 405, 30 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, ¼ TL Cassia-Zimt, ¼ TL gem. roten langen Pfeffer und ¼ TL gem. Kardamom dazu geben, alles zu einem Teig verkneten und zu einer Rolle formen.

Die Teigrolle mit einem Messer gleichmäßig in 25 Scheiben aufteilen. Einen Teller mit Frischhaltefolie auslegen. 100 g dunkles Nougat in 25 kleine Stückchen schneiden oder mit einem TL kleine Teile abstechen. Auf den Teller geben und 10 min im Kühlschrank kühlen.

Nacheinander die Teigscheiben in den Händen kreisförmig platt drücken, ein Stückchen kaltes Nougat in die Mitte setzen und den Teig um das Nougat herum zu einer Kugel formen.

Die Kugeln zurück auf den Teller mit der Frischhaltefolie legen und für 10 min ins Gefrierfach legen.

Den Ofen währenddessen auf 180 °C O.-/U.-Hitze vorheizen.

Die Nougatkugeln aus dem Gefrierfach nehmen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 11 min auf mittlerer Schiene backen.

25 g Valrhona Kuvertüre Zartbitter im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Kugeln damit verzieren.

Nougatkugeln mit dunklem Haselnussnougat und rotem langen Pfeffer

Die fertigen Nougatkugeln können am besten in einer Blechdose aufbewahrt werden. So stehen sie immer bereit für einen lecker-würzig-süßen Genuss zwischendurch zu einer guten Tasse Tee.

2 Antworten auf „Rezept: Nougatkugeln“

  1. Liebes Schnorr-Team,
    sind die Mengenangaben wirklich alle richtig oder fehlt vielleicht hochbeinige Ei oder so? Bei mir lässt sich der Teig leider nicht formen, weil er so bröselig ist…

    1. Liebe Sabine,

      vielen Dank für dein Kommentar. Wir haben die Angaben nochmal überprüft und das Rezept ist so, wie wir die Nougat-Kugeln gebacken haben. Der Teig ist zwar etwas krümeliger, aber er hat sich bei uns gut formen lassen.
      Ich nehme an das dunkle Nougat wurde bei uns gekauft? Sonst wäre das vielleicht noch eine Möglichkeit, dass es an einer anderen Zusammensetzung liegen könnte.

      Liebe Grüße,

      Florian

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.