Rezept: Marzipan-Mohn Hefezopf

In diesem Rezept spielen eine Duett aus Marzipan und Mohn die Hauptrolle, umrahmt von einem luftigen Hefeteiggewand.

Marzipan-Mohn Hefezopf in S-Form

Für einen leckeren Hefezopf sind neben dem Rezept die ausgewählten Zutaten besonders wichtig. Das Marzipan aus aromatischen Mittelmeermandeln sowie frisch gequetschter Mohn verleihen diesem Hefezopf ein köstliches Aroma. Mit etwas Marillenkonfitüre bestrichen, wird dieser Zopf durch eine leicht fruchtige Säure ergänzt und bildet eine schöne Harmonie zur nussig-süßlichen Füllung.

Tipp:

Für eine leicht herbe Orangennote kann der Hefezopf auch mit Orangenmarmelade bestrichen werden.

Für etwas mehr weihnachtliche Aromen kann die Füllung um 1 TL Stollengewürz ergänzt werden.


Zutaten:


Marzipan-Mohn Hefezopf

So wird’s gemacht:

½ Packung Trockenhefe (6 g) mit 65 g Zucker und 320 g Weizenmehl Typ 550 vermischen, 50 g Butter/Margarine (Zimmertemperatur) sowie 150 ml Milch/Pflanzendrink (Zimmertemperatur) dazu geben und alles gut miteinander verkneten.

Den Teig an einem warmen Ort für 2 h ruhen lassen.

Für die Füllung 200 g Marzipan klein schneiden und 100 ml Milch/Pflanzendrink in einem Topf erhitzen. Marzipanstücke und 125 g Blaumohn (frisch gequetscht), 20 g Butter/Margarine, 30 g Zucker, 1 Messerspitze Bio Taylor & Colledge Vanille-Paste und eine Prise feines Meersalz mit 100 ml Milch/Pflanzendrink zu einer Masse verrühren und abkühlen lassen.

Hat sich der Teig verdoppelt, wird er rechteckig mit einem Nudelholz etwa zu der Größe eines Backblechs ausgerollt und die gesamte Füllung darauf verteilt.

Der Teig wird nun von der langen Seite zu einer Rolle gerollt und längs halbiert. Die beiden Hälften werden mit der Schnittstelle nach oben nebeneinander auf ein Backblech gelegt und miteinander verzwirbelt. So entsteht das feine Muster.

Der Zopf ruht für weitere 30 min bevor er bei 170 °C Umluft (185 °C O.-/U.-Hitze) für 25-30 min gebacken wird. Insofern notwendig, vor Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken, um eine zu starke Bräunung zu vermeiden.

5 EL Staud’s Marillen Konfitüre mit 5 EL Wasser mischen und den noch warmen Zopf mit der Mischung bestreichen. Das hält den Zopf schön saftig.

Marzipan-Mohn Hefezopf

Am besten gleich genießen und in wenigen Tagen aufbrauchen. Mit der Zeit trocknet der Teig, wie für Hefegebäck typisch, ein bisschen aus. Ein schöner Tee, Milch, oder ein leckerer Pflanzendrink können dazu wunderbar genossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.