Rezept: Frankfurter Kopfsteinpflaster

Pfefferkuchen dürfen in der kalten Jahreszeit einfach nicht fehlen, so schön würzig und leicht pfeffrig. Deshalb haben wir für euch unsere Frankfurter Kopfsteinpflaster Pfefferkuchen mit der Zehnerlei Pfefferkuchengewürzmischung kreiert.

Frankfurter Kopfsteinpflaster Pfefferküchlein

Pfefferkuchen müssen schön würzig sein, weshalb wir unsere Zehnerlei Pfefferkuchen-Gewürzmischung mit 9 Gewürzen und der extra Portion Liebe kreiert haben. In Harmonie mit dem blumigen Orangenblütenhonig und einer Karamellnote des Muscovado-Zuckers sorgt unser Pfefferkuchengewürz für eine ausgewogene Aromatik mit einer leicht pikanten Note. So schön weihnachtlich und würzig!

Tipps:

Sie können die Pfefferkuchen auch nach Wunsch einzeln mit größerem Abstand backen. Bitte beachten Sie, dass sich die Backzeit dadurch geringfügig ändern kann.

Alternativ zum Zuckerkuss ist auch eine dunkle Schokoladenkuvertüre sehr geschmackvoll


Zutaten:


Frankfurt Kopfsteinpflaster Pfefferküchlein mit Zuckerguss

So wird’s gemacht:

170 g Orangenblütenhonig, 50 g Billington’s Muscovado Zucker light, 1 Prise Salz, 2 EL Arrak und 2 EL Wasser in einem Topf unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen, 60 g Butter/Margarine unterrühren und die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Masse zusammen mit 300 g Dinkelmehl Typ 630, 40 g gemahlenen Mandeln (mit Haut), 15 g Schnorrs Zehnerlei und 5 g Natron mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig abgedeckt mindestens 12 h im Kühlschrank ruhen lassen. Aus dem Teig 4 Rollen von je 30 cm Länge formen, jeweils in 2 cm breite Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Die Kugeln im Abstand von 5 mm auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

20 g Butter/Margarine schmelzen und die Kugeln auf dem Blech damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C O.-/U.-Hitze auf der mittleren Schiene 15-16 min. zartbraun backen und anschließend etwas abkühlen lassen.

30 g Puderzucker mit 1 EL Wasser zu einem Guss verrühren und die Kopfsteinpflaster noch lauwarm dünn damit bestreichen.

Ausgelöste Pfefferküchlein

Das abgekühlte Frankfurter Kopfsteinpflaster am besten am Stück in einer Vorratsdose aufbewahren. So bleiben die Pfefferküchlein länger saftig und frisch. Mit der Zeit werden sie etwas trockener aber sie bleiben würzig lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.