Rezept: Kokos Softies

Müssen Cookies knusprig oder soft sein? Da scheiden sich die Geister und wir finden, dass beide Varianten eine absolute Daseinsberechtigung haben. Hier wartet ein Rezept für leckere, weihnachtlich-würzige Kokos-Softkekse auf euch.

Kokossofties mit Mandelsplittern

Die Basis für unsere Kokos-Softies sind Kokosflocken, Datteln und Cashewkerne. Ein wenig Ahornsirup sorgt für etwas zusätzliche, aromatische Süße. Kardamom, Zimt und Nelke betören die Nase und so schmecken diese Soft-Kekse schön weihnachtlich. Die ganzen Mandelplättchen liefern noch ein bisschen Knack, sowie leichte Röstaromen. Viel Freude beim Ausprobieren! 

Tipp:

Gebt noch etwas Salz hinzu, wenn ihr süß-salzige Kekse mögt.

Für zusätzliche Zitrusnoten können auch Orangeat und Zitronat zugegeben werden.


Zutaten:

Kokos Softies direkt zum Vernaschen

So wird’s gemacht:

Den Ofen auf 170 °C O.-/U.-Hitze vorheizen.

200 g Cashewkerne, 120 g Kokosflocken und 200 g Datteln ohne Stein in einer Küchenmaschine fein zerkleinern.

60 g gem. Mandeln mit Schale, 60 g Ahornsirup, 60 g Kokosöl, 1 gestr. TL gem. Kardamom, 4 gestr. TL gem. Cassiazimt und ½ gestr. TL gem. Nelke zugeben und zu einer Masse verarbeiten.

Nun 60 g gehobelte Mandelplättchen vorsichtig einarbeiten.

Aus dem Teig 20 gleichmäßig große, runde Teiglinge mit etwa 0,5 cm Dicke formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ggf. die, in der Schüssel befindlichen, Mandelplättchen noch auf die Teiglinge verteilen und leicht andrücken.

Die Kekse für 10 min auf mittlerer Schiene backen und anschließend auf dem Backblech erkalten lassen.

Kokos Softies mit kleiner Schleife

Die Kokos Softies können danach wunderbar in einer Blechdose aufbewahrt werden, sodass man viele Tage davon genießen kann, insofern euch die süße Kokosnascherei nicht schon zu sehr verführt hat. Viel Spaß und Freunde beim Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.