Pu Er Tee

Zunächst werden die Blätter gepflückt und anschließend im Schatten über acht Stunden welken gelassen. Die Zeiten für die jeweiligen Arbeitsschritte lassen sich bei der Teeherstellung im Allgemeinen sehr schwer angeben, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Hierbei variieren die Zeiten in Abhängigkeit der Temperatur und den Windverhältnissen. Für den nächsten Arbeitsschritt werden nun die gewelkten Teeblätter im Wok unter ständigem Wenden etwa 8 Minuten erhitzt, bis sie ca. 75 °C heiß sind. Anschließend kommen die Blätter in Körbe, um sie von Hand zu rollen. Während des Rollens werden die Blätter immer kompakter und klebriger. Wenn genug von dem Blattsaft ausgetreten ist, lockert man die gerollten Blätter auf und schüttet sie in Körbe um, wo sie daraufhin einige Zeit oxidieren. Nach der Oxidation wird der Tee auf Bambus oder auf Stoffbahnen ausgelegt und in der Sonne getrocknet. Das Ergebnis nennt sich Mao Cha, der Roh-Pu Erh Tee. Zunächst wird der Mao Cha (Rohtee) je nach gewünschter Fladengröße abgewogen und in Metallzylinder gegeben, die an der Unterseite gelocht sind. Die Zylinder werden dann auf einen Dampfauslass gestellt und 25 bis 30 Sekunden gedämpft. Im Anschluss wird der Tee in Baumwollbeutel gefüllt und eingedreht, der Knoten in die Mitte des Fladens gedrückt und an den Presser weitergegeben. Der für das Pressen zuständige Mitarbeiter presst dann den Fladen mit einem 25 kg schweren Stein. Hierbei gibt es feste und locker gepresste Tees. Lockerer gepresste Fladen fermentieren schneller, festere entsprechend langsamer. Nach dem Pressen muss der Fladen zunächst richtig auskühlen, dann wird er in der Sonne durchgetrocknet, wobei die Mittagssonne gemieden wird. Danach wird der Tee zuerst in Papier und daraufhin in Bambus zu Stapeln gepackt. Hierbei werden mehrere solcher Stapel für den Transport in Bambuskörbe gepackt. 

Zunächst  werden die Blätter gepflückt  und anschließend  im Schatten über acht Stunden welken  ge lassen.  Die  Zeiten für die jeweiligen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pu Er Tee

Zunächst werden die Blätter gepflückt und anschließend im Schatten über acht Stunden welken gelassen. Die Zeiten für die jeweiligen Arbeitsschritte lassen sich bei der Teeherstellung im Allgemeinen sehr schwer angeben, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Hierbei variieren die Zeiten in Abhängigkeit der Temperatur und den Windverhältnissen. Für den nächsten Arbeitsschritt werden nun die gewelkten Teeblätter im Wok unter ständigem Wenden etwa 8 Minuten erhitzt, bis sie ca. 75 °C heiß sind. Anschließend kommen die Blätter in Körbe, um sie von Hand zu rollen. Während des Rollens werden die Blätter immer kompakter und klebriger. Wenn genug von dem Blattsaft ausgetreten ist, lockert man die gerollten Blätter auf und schüttet sie in Körbe um, wo sie daraufhin einige Zeit oxidieren. Nach der Oxidation wird der Tee auf Bambus oder auf Stoffbahnen ausgelegt und in der Sonne getrocknet. Das Ergebnis nennt sich Mao Cha, der Roh-Pu Erh Tee. Zunächst wird der Mao Cha (Rohtee) je nach gewünschter Fladengröße abgewogen und in Metallzylinder gegeben, die an der Unterseite gelocht sind. Die Zylinder werden dann auf einen Dampfauslass gestellt und 25 bis 30 Sekunden gedämpft. Im Anschluss wird der Tee in Baumwollbeutel gefüllt und eingedreht, der Knoten in die Mitte des Fladens gedrückt und an den Presser weitergegeben. Der für das Pressen zuständige Mitarbeiter presst dann den Fladen mit einem 25 kg schweren Stein. Hierbei gibt es feste und locker gepresste Tees. Lockerer gepresste Fladen fermentieren schneller, festere entsprechend langsamer. Nach dem Pressen muss der Fladen zunächst richtig auskühlen, dann wird er in der Sonne durchgetrocknet, wobei die Mittagssonne gemieden wird. Danach wird der Tee zuerst in Papier und daraufhin in Bambus zu Stapeln gepackt. Hierbei werden mehrere solcher Stapel für den Transport in Bambuskörbe gepackt. 

Topseller
NEU
Bio China Pu Erh Tee first grade Bio China Pu Erh Tee first grade
Inhalt 100 Gramm
ab 9,50 € *
Huangshan Mao Cha 2013 No2 Huangshan Mao Cha 2013 No2
Inhalt 100 Gramm
19,95 € *
NEU
Pu Er Jingmai Gushu 2013 - Wilde Menschen Pu Er Jingmai Gushu 2013 - Wilde Menschen
Inhalt 200 Gramm (64,98 € * / 100 Gramm)
ab 129,95 € *
Huangshan Mao Cha 2013 No1 Huangshan Mao Cha 2013 No1
Inhalt 100 Gramm
19,95 € *
NEU
2008 Yiwu Wild Arbor Bing Cha Pu Erh 2008 Yiwu Wild Arbor Bing Cha Pu Erh
Inhalt 350 Gramm (60,00 € * / 100 Gramm)
210,00 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
Huangshan Mao Cha 2013 No1
Huangshan Mao Cha 2013 No1
Mao Cha ist Roh Pu Erh, bevor er durch das Dämpfen und Pressen zu Pu Erh Fladen gemacht wird. Dieser Mao Cha stammt von Huang Shan Tee, Tee aus verlassenen Teegärten. Im Aufguss finden sich florale und auch erdige Noten.
Inhalt 100 Gramm
19,95 € *
Huangshan Mao Cha 2013 No2
Huangshan Mao Cha 2013 No2
Mao Cha ist Roh Pu Erh, bevor er durch das Dämpfen und Pressen zu Pu Erh Fladen gemacht wird. Dieser Mao Cha stammt von Huang Shan Tee, Tee aus verlassenen Teegärten. Im Aufguss finden sich florale und auch erdige Noten.
Inhalt 100 Gramm
19,95 € *
NEU
Pu Er Jingmai Gushu 2013 - Wilde Menschen
Pu Er Jingmai Gushu 2013 - Wilde Menschen
Ein wunderbar weicher und zarter Pu Er Tee aus Gushu-Blattgut (alte Teebäume). Wir haben diesen Tee 2013 von unserer Reise durch Yunnan mitgebracht. Seitdem hat er sich toll entwickelt und deutlich an Tiefe und Charakter gewonnen.
Inhalt 200 Gramm (64,98 € * / 100 Gramm)
ab 129,95 € *
NEU
Bio China Pu Erh Tee first grade
Bio China Pu Erh Tee first grade
Ein ganz besonderer, auf althergebrachte Weise nachfermentierter Tee von der Präfektur Pu-Erh im Distrikt Simao im südlichen Yunnan. Der Tee hat einen sehr aromatischen, milden, etwas erdigen Geschmack. In der chinesischen Medizin werden...
Inhalt 100 Gramm
ab 9,50 € *
NEU
2008 Yiwu Wild Arbor Bing Cha Pu Erh
2008 Yiwu Wild Arbor Bing Cha Pu Erh
Inhalt 350 Gramm (60,00 € * / 100 Gramm)
210,00 € *
Zuletzt angesehen