21.04.2015 Teil 2 – Ali Shan

Nachdem wir unser Gepäck verstaut hatten, folgten wir Aton und Meng Lin auf eine 2 stündige Wanderung zu den uralten Zedern.
thumb_P4200054_1024

Der alte Wald im Ali Shan macht einen fast verwunschenen Eindruck, mit all seinen Flechten und Moosen und den vielen verschieden Blumen und Pflanzen.

thumb_P4200056_1024 thumb_P4200079_1024 thumb_P4200085_1024

Immer wieder bliebt Atong stehen, um uns eine besondere Pflanze zu zeigen. Mal war es etwas für den Magen, machmal ein Blatt zur Stärkung der Knochen. Atong ist, was Pflanzen betrifft, ein wandelndes Lexikon und zum Glück konnten wir auch alles verstehen, weil Meng Lin uns alles übersetzte.
thumb_P4200071_1024

Wir kamen dann an den heiligen Baum, ein wirklicher Riese mit seinen über 2000 Jahren! Dort nutzten wir die Zeit, um ein Gruppenfoto zu machen.

IMG_1179

Langsam machten wir uns auf den Rückweg und kamen doch noch an ein paar sehr alten Teebüschen vorbei, die aber nicht mehr gepflückt werden.

thumb_P4200113_1024

Langsam ging die Sonne unter und wir gingen zurück ins Hotel.
thumb_P4200099_1024 thumb_P4200093_1024

Morgen geht es endlich mit der Teeproduktion los. Zuerst fahren wir 2,5 Stunden ins Meishan Gebiet um in Shi Zhuo die Arbeitsschritte beim Pflücken zu lernen. Dann geht es weiter nach Long Yan Lin um Tee zu produzieren. Wir drücken uns alle gegenseitig die Daumen, dass das Wetter gut wird!

Ich verabschiede mich für heute aus Taiwan und freue mich auf Ihr Feedback

Christof Heinickel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.