Kirishima, 24.04.2012 – Besuch bei Narieda Shinichiro

Auf den heutigen Tag freuten wir uns schon lange, denn es sollte ein Wiedersehen mit Narieda Shinichiro geben. Nach einer 50 minütigen Zugfahrt kamen wir in Kirishima an. Bei schönstem Wetter und 28°C gingen wir den kurzen Weg zu seinem Atelier, wo Narieda schon auf uns wartete. Er begrüßte uns Herzlich und zeigte uns direkt ein Bild an seiner Wand, dass uns vor 2 Jahren mit ihm zeigte.

Kurz, er freute sich sehr, uns zu sehen. Nun ging es  aber an die Arbeit, denn wir wollten einige Schalen von ihm aussuchen. Freuen Sie sich schon heute auf wirklich wunderschöne Kunstwerke von ihm, die jetzt bereits auf dem Weg nach Deutschland sind. Abgesehen von den Schalen, kauften wir auch einige Vasen, die jeden Teeraum schmücken werden.

Nach dem Einkauf folgten wir Narieda in seinen Garten. Dort hatte er ein unglaubliches Mittagessen für uns aufgebaut:

Wildpflanzen Tempura, Gemüse, Tofu, Fischkuchen, Hünhnchen und einen sehr wohlschmeckenden Salat, teilweise aus seinem Garten. Nachdem wir viel gelacht und gut gegessen hatten, durften wir in seinem Atelier selbst töpfern, was uns einen großen Spass machte.

Wieder einmal verging aber die Zeit zu schnell und so mussten wir uns auch wieder verabschieden. Narieda sagte uns zum Schluß noch, dass er plant, nach Deutschland zu kommen, woraufhin wir ihn sofort zu uns eingeladen haben, seine Kunst zu präsentieren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Es verabschieden sich aus dem sonnigen und warmen Kagoshima
Renate Ott-Thiel, Angelika Herzing und Christof Heinickel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.